Wenn Windows 2000 Updates verweigert

11. August 2007


W2K LogoEs soll ja immer noch Menschen geben, die nicht immer dem neuesten Windows hinterher hecheln und statt XP und Vista beim guten alten Windows 2000 (W2K) verblieben sind. Ok, es soll auch Menschen geben, die um Windows allgemein einen Bogen machen, wie der Teufel ums Weihwasser, aber soweit wollen wir es heute mal nicht treiben. So steht bei mir seit einigen Jahren ein kleiner Rechner mit besagtem Betriebssystem unterm Schreibtisch, der hauptsächlich fürs Mailen und Surfen gedacht ist. Leider fiel mir bei einer Updatekontrolle auf, dass schon seit Monaten keine neue Updates mehr installiert wurden. „Update fehlgeschlagen“ – Na prima! Da es sich um ein Original handelt, konnte es auch nicht an der neuen Gültigkeitsprüfung von Microsoft liegen, die vor einem Update sicherstellen soll, ob es sich um eine legal erwobene Version handelt. Was war also los?

Ein manuell angestoßenes Update über die Microsoft-Seite brachte keine Lösung. Brav durchforstete die Webseite mein System und präsentierte mir eine mittlerweile kilometerlange Updateliste. Alles Aktualisierungen, die längst zu meinem System gehören sollten. Ein Klick auf „Updates installieren“ brachte innerhalb von Sekunden nur das gefürchtete „Update Fehlgeschlagen“ auf den Schirm. Doch mit ein paar Handgriffen konnte ich Windows jedoch wieder besänftigen:

Die Probleme kamen mit Windows-Update V6

Microsoft hat vor einiger Zeit die Version 6 seines Update-Dienstes eingeführt. Doch fortan versagten bei einigen Usern die automatischen Aktualisierungsfunktionen des Betriebssystems. Ein bisschen Handarbeit ist notwendig, um ein derart zickiges Windows wieder auf Trab zu bringen.

Voraussetzung sollte sein, dass es sich natürlich um ein originales Windows 2000 handelt und das Service Pack 4, sowie das Update Rollup 1 für das SP4 bereits installiert sind. Wenn nicht, dann bitte der Reihe nach herunterladen und installieren. Wer sich nicht sicher ist, ob das SP4 bereits installiert ist, kann unter START -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System nachschauen.

Auch muss das Genuine Advantage Tool, die Eingangs beschriebene Gültigkeitsprüfung, installiert sein. Wer nicht mit dem Internet Explorer surft, installiert das Tool bitte von dieser Seite.

Anschließend folgende Programme der Reihe nach manuell herunterladen und installieren. Ist das ein oder andere Programm vielleicht durch frühere Versuche schon im System integriert, wird Windows das schon merken und sich melden. Dann einfach mit dem nächsten Programm fortfahren.

Anschließend sollte überprüft werden, wie folgende Dienste konfiguriert sind. Dazu reicht ein Rechtsklick auf das Arbeitsplatz-Symbol. Dort wählt man den Menüpunkt „Verwalten“ und sodann unter „Dienste und Anwendungen“ den Punkt „Dienste„. In der rechten Spalte listet Windows nun sämtliche installierten Dienste auf. Folgende sollten wie folgt eingestellt sein:

Automatische Updates: Gestartet/Automatisch
Ereignisprotokoll: Gestartet/Automatisch
Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst: – / Automatisch
Server: Gestartet/Automatisch

Ist alles getan, wird abermals die Windows Update-Seite unter update.microsoft.com/microsoftupdate/v6/default.aspx aufgerufen. Jetzt sollte ein erneutes Installieren der Updates problemlos funktionieren. Aber wie immer gilt: Windows, das unbekannte Wesen. Bei mir hats geklappt. Ich drücke die Daumen!

7 Gedanken zu „Wenn Windows 2000 Updates verweigert

  1. Jocki

    Hallo,
    dank Deiner Tipps habe ich alle Updates (58 Stück) auf dem Rechner, doch lassen sich diese nicht installieren.
    Es kommt die Meldung (ohne Nr.!)
    Durch einen Fehlers auf Ihrem Computer können keine Updates gedownloadet oder installiert werden!
    Auch hier eine Idee?
    Danke und Gruß
    Jocki

  2. Dennis Knake Artikelautor

    Hallo Jocki,

    hat etwas gedauert mit der Antwort. Umzug und so. Sorry. Mm.. So aus der Ferne mag ich da wirklich keine Prognose abgeben, was da bei Dir nicht hingehauen hat.

  3. Axel

    Bei mir das gleiche Spiel wie im Text beschrieben, aber die Lösungsschritte führten nicht zum Ziel.
    Ich habe auch kein HowTo oder einen passenden Text in der MS KnowledgeBase gefunden. Hast Du einen Tip?

    Grüße,
    Axel

  4. Anton

    Bei mir funktioniert zwar das automatische Update, was nicht alle Updates beinhaltet Bsp. DirectX und ich bekomme einfach nicht die neusten Updates über die Website geladen. z.Bsp. http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=3ee866a0-3a09-4fdf-8bdb-c906850ab9f2&displaylang=de
    Update für den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS) 2.0 und WinHTTP 5.1 unter Windows 2000 (KB842773)
    oder
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=c717d943-7e4b-4622-86eb-95a22b832caa&displaylang=de
    Windows Script 5.6 für Windows 2000

    Bei mir läuft auch das Genuine Advantage-Programm nicht. Kommt immer die Fehlermeldung: Das Programm ist keine zulässige Win32 Anwendung. Und ohne das Tool kann ich nur versuchen über dieses hta Script mein Windows zu verifizieren aber das funktioniert auch nicht. Wie bekomme ich jetzt die Updates?
    Es kann doch nicht sein das Updates vorenthalten werden um somit Schadenverursachern die Möglichkeit zu bieten meinen Rechner zu missbrauchen oder Funktionen nicht nutzen zu können die mit einem Update vorhanden wären.

  5. lightserver

    funktioniert bei mir tadellos nachdem die drei Pakete

    Windows Installer 3.1 V2
    Windows Update Agent 3.0
    KB 842773 – Update für den “Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS) 2.0 und WinHTTP 5.1

    installiert wurden.

    besten Dank!

  6. FRANK

    HELLO DENNIS
    DANKE FÜR DIE INFORMATIVE SEITE; VERWENDE AUCH NOCH W2000, …ITS THE BEST…
    WO BEKOMME ICH DIE BEIDEN DATEIEN HER? MICROSOFT HATS NICHT MEHR… :((

    Windows Update Agent 3.0
    KB 842773 – Update für den “Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS) 2.0 und WinHTTP 5.1

    GRUß FRÄNKY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.