Beutel voller Euros und alte Markscheine

Mein Umzug ist derzeit in vollem Gange. Die Kartons werden gepackt und dabei kommt so allerei Kram ans Tageslicht, von dessen Existenz ich zwar wusste, aber wie und wo – das war die Frage. Und so kamen auch drei Beutel voller Euromünzen aus der Serie G und J zu Tage. Leider kein unverhoffter Reichtum, sondern exakt drei mal 10,23 Euro in Form der „Euro-Starterkits“, die es damals zur Euro Einführung für den Gegenwert von je 20 DM gegeben hat. Hach ja, die gute alte D-Mark…

Euro-Starterkit
Die D-Mark fand sich so dann auch gleich ein. Und zwar in Form zweier alter Fünf-DM-Scheine. Einer aus der dritten und einer aus der vierten DM-Schein Serie. Die so genannte Serien BBK I von 1963 mit einem Gemälde Albrecht Dürers auf der Vorderseite („Junge Venezianerin“) und BBK III, die neue DM-Schein Serie nach der Wende von 1992 mit dem Bildnis der deutschen Schriftstellerin Bettina von Arnim.

5-DM Scheine Serie BBK I und BBK III
Das waren noch Zeiten. Wird alles schön aufbewahrt. Vielleicht ist es ja irgendwann mal was Wert…

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.