Apple macht blind

Ja ich weiß, die Beiträge über Apple und seine komischen Fans mögen für manche einen Bart haben, wie das Genörgel der Fußballfans über die Vuvuzela. Aber jetzt mal ehrlich: Das, was sich da in jüngster Zeit über Apple an kuriosen Geschichten* zusammentragen lässt, geht doch auf kein Kuh-Cover mehr. Mag ja sein, dass die iPhones und iPads designtechnisch nette Spielereien sind, hübsch anzusehen und unheimlich „hip“, aber im Ernst: Erstens hat nun fast jeder Hans und Franz so ein Ding – da ist es also mit dem Hauch des Exklusiven nicht mehr weit her – und zweitens: Kinners, was lasst ihr euch eigentlich ständig andrehen, sobald das Apple-Logo mit dabei ist? Jüngster Knaller: Auf eBay verticken einige Schlaumeier leere iPhone Verpackungen. Und weil bei einigen Freaks offenbar das Gehirn abschaltet, sobald sie „iPhone“ lesen, geben sie für die Leerkartons bis zu 400 Euro aus und fühlen sich anschließend verarscht.

Eine Verpackung für über 250 Euro...

„Apple iPhone 3G 16 GB OVP original Verpackung Schwarz“ war eine Auktion betitelt, die gerade erst heute Vormittag abgelaufen ist. Im weiteren Text heisst es da nochmal eindeutig:

Ich verkaufe hier eine Apple iPhone 3G Schwarz 8GB Originalverpackung keine Gebrauchsspuren wie neu!

Klack, Gehirn aus. Der Käufer liest aus mir unerfindlichen Gründen aber:

Ich verkaufe hier eine Apple iPhone 3G Schwarz 8GB Originalverpackung keine Gebrauchsspuren wie neu!

Das Codewort lautet hier „eine“. Es geht um Eine Verpackung und nicht eine iPhone. Aber zu solch neuronalen Kombinationen ist das Gehirn des angefixten Apple-Junkies in diesem Moment nicht mehr fähig. Die Hitwörter Apple und iPhone haben den restlichen Menschenverstand ad-hoc ins Nirvana geschossen.

Weiter unten gibt der Verkäufer „ich-brings“ einen weiteren Hinweis:

Ich hafte nicht für Missverständenisse oder Fehlinterpretationen, die sich aus dem Nicht-lesen oder Nicht Abklären der von mir gemachten Angaben ergeben.Keine Rücknahme der Ware.

Wer jetzt noch nicht geschnallt hat, dass man hier offenbar nur eine leere Verpackung und kein iPhone ersteigert, dem ist nicht zu helfen. 25 Gebote hatte das Angebot bis kurz vor Schluss und 251 Euro waren geboten. In anderen Meldungen ist bereits zu lesen, dass mancherorts die Leute noch tiefer in die Tasche gegriffen haben und satte 400 Euro für den kleinen Schuhkarton mit iPhone Abbildung hinblätterten. Selbst schuld? Arglistige Täuschung? Darüber lässt sich im Einzelfall sicherlich streiten. Bei dem hier beispielfhaft angeführten Angebot muss man sich als Käufer aber selbst fragen, ob man nicht in geistiger Umnachtung gehandelt hat. Steht da doch mehrfach im Text, dass man hier einen Karton ersteigert und als ob das noch nicht reicht, wird explizit darauf hingewiesen, das Angebot genau durchzulesen um etwaige Missverständnisse auszuräumen und gegebenenfalls den Verkäufer zu fragen.

Gratulation. Der Karton ist am Ende für 281 Euro über den Tisch gegangen. Der Käufer gleich hinterher…

* Andere Kuriositäten rund um Apple und Co.:

eBooks bei Apple: Nochmal downloaden? Nochmal bezahlen!
iPad-Keynote: Warum man ein iPad wirklich braucht
Nipplegate: Modemagazine müssen iPad-Edition zensieren
Cupidtino: Die Dating-Site für Apple Fanboys (und -girls)
Ein iPad zuviel gekauft: Apple „Kaufverbot“ für den Rest des Lebens

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

2 Kommentare

  1. Naja, das ebay-Phänomen mit Leerverpackungen ist so alt wie ebay selber. Früher (ja, früher war auch nicht alles besser) wurde das gleiche mit Graphikkarten getrieben, heute mit Apple-Gadgets.

    Und Produkt-/Firmen-Bashing ist doch auch was ganz natürliches. Vor ein paar Jahren Microsoft (okay, heute immer noch) und seit Apple auch in D immer mehr Fuß fasst, sind die Produkte mit dem Apfel dazugekommen. Aber mal ehrlich: würde man sich ohne Bashing nicht extrem schlecht fühlen? Durch das Runtermachen von anderen Sachen fühlt man sich doch gleich viel besser. Und das sagt einer, der seit drei Jahren hoffnungslos Apple-vernarrt ist.

  2. Habe gerade auch wieder so ein Angebot ( Artikel 170516168380 )entdeckt. Apple iPad Leerverpackung. Aktuell 15 Gebote, Höchstgebot 246,- Euro, noch ´ne Woche Laufzeit.

    Wenn ich einen 19 Zöller TFT zum Startpreis von einem Euro anbiete, liegt der bis einen Tag vor Auktionsende bei rund 10,- Euro inkl. Versand!

    Apple muss wirklich blind machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.